Baby- und Kinderbehandlung

Während der Geburt sind Wirbelsäule und Schädel des Babys starken Zugkräften und Kompressionen ausgesetzt. Normalerweise regulieren sich geburtsbedingte Spannungen, Verdrehungen usw. innerhalb kurzer Zeit von selbst. Kommt es zu Unterbrechungen oder externen Einflüssen während der Geburt, können diese Selbstregulationskräfte gestört sein. Die sanfte Berührung der Craniosacralen Therapie reguliert das Nervensystem des Säuglings, wodurch sich körperliche als auch emotionale Spannungen lösen. Sie bringt Urvertrauen und Geborgenheit zurück und ermöglicht somit einen guten Start ins Leben.

Hilfreich für Babys bei:

  • nach sehr schnellen oder auch sehr langwierigen Geburten
  • nach Kaiserschnitt
  • Schädeldeformationen (z. B. nach Saugglocken- und Zangengeburt)
  • Schiefhals
  • Saugstörungen
  • Verdauungsprobleme, wie z.B. Koliken
  • Übermäßiges Schreien
  • Schlafprobleme und Unruhe
  • Entwicklungsauffälligkeiten
  • Hüftdysplasie

Auch für Kinder ist die entspannende und ausgleichende Wirkung der Craniosacralen Therapie bei vielen Problemen hilfreich: 

  • inneren Spannungen
  • Ängsten
  • Haltungsauffälligkeiten
  • Hyperaktivität
  • Lernschwierigkeiten
  • Begleitung bei Kieferregulation
  • Häufige Ohrenentzündungen

Die Behandlung bei Babys und kleineren Kindern findet in Anwesenheit eines Elternteils und in unmittelbarer Nähe zu dieser Bezugsperson statt.